Nachhaltigkeit bei Teknos im Jahr 2021: Die Arbeit zum Aufbau eines nachhaltigen Unternehmens geht weiter

Der globale Anbieter von Beschichtungslösungen Teknos hat seinen nichtfinanziellen Bericht für das Jahr 2021 veröffentlicht. Mit der Veröffentlichung nichtfinanzieller Informationen möchte Teknos Transparenz über den Fortschritt seiner Nachhaltigkeitsmassnahmen schaffen.

Der nichtfinanzielle Bericht beschreibt den Fortschritt der Nachhaltigkeitsmassnahmen von Teknos, die im Teknos Corporate Social Responsibility (CSR) Programm festgelegt sind. Das CSR-Programm von Teknos zielt darauf ab, einen langfristigen Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen, und hat vier Schwerpunktbereiche: nachhaltige Lösungen & Dienstleistungen, verantwortungsvolles Handeln & Lieferkette, Personalentwicklung und zukünftige Generationen.

Schwerpunkt auf der Messung der Klimaauswirkungen

Im Jahr 2021 arbeitete Teknos daran, die Auswirkungen seiner Emissionen besser zu verstehen. Die Arbeit begann mit der Berechnung des CO2-Fussabdrucks von Teknos' eigenen Aktivitäten, einschliesslich der Betriebstätten und des Fuhrparks (Scope 1) sowie des eingekauften Stroms, Heizung und Kühlung (Scope 2). Teknos setzte die Arbeit an Innovationsprojekten im Zusammenhang mit erneuerbaren Rohstoffen und Verpackungslösungen mit geringerem ökologischem Fussabdruck fort. So ist Teknos beispielsweise dem Forschungskonsortium SUSBINCO beigetreten, das biobasierte Bindemittel und Beschichtungen entwickelt und ein neues Produkt auf den Markt gebracht hat, dessen Verpackung zu 90 % aus recyceltem Kunststoff besteht.


"In der Lackindustrie - wie in allen Branchen - ist die Reduzierung der Klimaauswirkungen eine Notwendigkeit. Da Ressourcen immer knapper werden, müssen wir Produktlösungen finden, die eine längere Lebensdauer bei einem ausgewogenen ökologischen Fussabdruck ermöglichen. Im Jahr 2021 haben wir uns darauf konzentriert, die Auswirkungen auf das Klima in kleinen, quantifizierbaren Schritten zu verstehen, was es uns ermöglichen wird, unsere Prozesse weiter zu verbessern", sagt Paula Salastie, CEO der Teknos Gruppe.

Förderung der Kombination von Arbeit und Wohlbefinden

Während der Zeit der Remote- und Hybridarbeit konzentrierte sich Teknos auf die Schaffung einer hybriden Zusammenarbeit und legte besonderen Wert auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Mitarbeiterschulungen, die Entwicklung von Prozessen sowie die Gewinnung und Bindung von Talenten waren Teil dieser Arbeit. Schulungen und die Förderung eines engagierteren Führungsstils waren ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung der Teknos-Familienkultur im Jahr 2021.

"Als Familienunternehmen sind die Menschen das Wichtigste für uns. Im vergangenen Jahr haben wir aktiv verschiedene Möglichkeiten geschaffen, um die Menschen in die Teknos-Gemeinschaft einzubinden. Wir haben der Bewältigung der Arbeitsbelastung mehr Aufmerksamkeit gewidmet und die Möglichkeiten des hybriden Arbeitens verbessert. In Polen haben wir unser erstes vollständig hybrides Büro eingerichtet, bei dessen Gestaltung das Wohlbefinden der Mitarbeiter und Umweltaspekte im Vordergrund standen", sagt Salastie.

Um einen positiven Beitrag zu den lokalen Gemeinschaften zu leisten, hat Teknos weitere Aktionen zu deren Unterstützung durchgeführt. Darüber hinaus hat Teknos sein eigenes weltweites Spendenprogramm namens "Paying it Forward" ins Leben gerufen, das sich darauf konzentriert, Kindern bei der Durchführung Ihrer Hobbys zu unterstützen.

Die Reise zu mehr Nachhaltigkeit geht weiter

Im Jahr 2021 wurde Teknos mit der EcoVadis Goldmedaille ausgezeichnet, womit Teknos zu den besten 5 Prozent der von EcoVadis bewerteten Unternehmen gehört. Diese Anerkennung ist eine Würdigung der bisherigen Nachhaltigkeitsbemühungen. Teknos hat auch einige seiner Nachhaltigkeitsziele mit seiner Kreditmarge verknüpft, was ein weiterer quantifizierbarer Schritt in der Nachhaltigkeitsarbeit des Unternehmens ist.

"Die Reise zu mehr Nachhaltigkeit endet nie. Unser strategischer Schwerpunkt ist es, die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern, der Rohstoffknappheit mit neuen und dauerhaften Lösungen zu begegnen und die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu gewährleisten. Ich möchte allen unseren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern für das bisher Erreichte danken. Die Arbeit an unseren ehrgeizigen Zielen geht weiter - gemeinsam", so Salastie abschliessend.

 

Teknos Nichtfinanzieller Bericht 2021

Weitere Informationen: 

Maksymilian Pawlowski 
Communications Manager 
Tel.: +48 726 355 244 
maksymilian.pawlowski@teknos.com