Zusammenarbeit zwischen Teknos und Modvion 

Schutz für Windenergieanlagentürme aus Holz mit Polyurea

Stapelbare, leichtere Windenergieanlagetürme aus laminierten Holzmodulen lösen das Transportproblem, das sich aus den ständig ansteigenden Höhen der Turbinentürme ergibt. Weniger Gewicht und die Möglichkeit, Module zu stapeln, bieten mechanische Konstruktionsvorteile, Effizienz und Kosteneinsparungen. Neben den Kosteneinsparungen reduziert die Herstellung von Wirdturbinentürmen aus Holz die CO2-Emissionen der Windenergie. Seit Beginn der innovativen Entwicklung von Holzmodulen für die Türme durch die Firma Modvion, sind die Teknos-Profis in den Witterungsschutzplan eingebunden und haben intensiv daran gearbeitet, ein umfassendes wasser- und stoßabweisendes Polyurea-Beschichtungssystem für das Holzmaterial zu entwickeln.

 

Innovative, modulare Windturbinentürme aus Holzverbundstoffen

Das schwedische Ingenieur- und Industriedesignunternehmen Modvion hat modulare Windenergieanlagentürme entwickelt, bei denen anstelle von traditionell verwendetem Stahl laminiertes Holz als Strukturmaterial eingesetzt wird. Da die Größe der Windenergieanlagentürme erwartungsgemäß ansteigen wird, um die Stromproduktion zu maximieren, löst diese Erneuerung das komplexe Transportproblem, der mit über 100 Meter hohen und mehr als 4,3 Metern Durchmesser großen Türme. Die modularen, stapelbaren Schichtholztürme machen die für große Höhen angelegten Windenergieanlagen kostengünstiger, minimieren das Gewicht und erzeugen keine CO2 Emissionen.

 

Modvion_assembly.jpg

Schutz vor Witterung und Stößen - die Vorteile von Polyurea für Holzwerkstoffe

Da Holz ein arbeitendes Material ist, ist es wichtig, unter jeglichen klimatischen Bedingungen das Eindringen von Feuchtigkeit in die Turmstruktur zu verhindern. Weiterhin ist auch der Schutz vor Stößen wichtig. Als Anbieter von Beschichtungssystemen und namhafter Polyurea-Hersteller in Schweden, wurde Teknos von Beginn an in den Witterungsschutzplan involviert, insbesondere als Berater hinsichtlich des dringend erforderlichen Know-hows zur Oberflächenbehandlung.

Die professionellen Servicetechniker von Teknos haben das Beschichtungssystem an die Anforderungen der Turbinentürme aus Holzmaterial angepasst, wobei Polyurea der wesentliche Schlüssel ist. Der Schutz der Schichtholz Module mit Polyurea hat verschiedene Vorteile: Verbesserung des mechanischen Schutzes und vor allem wasserdichte Witterungsbeständigkeit.

Aufbau eines Polyurea-Beschichtungssystems für Schichtholz

Die Grundierung wurde ausgewählt und eingehend getestet. Der Werkstoff Holz hat eine natürliche Porosität, welche die Grundlage eines geeigneten Beschichtungssystems definiert. Bevor das Schichtholz mit Polyurea beschichtet wird, muss es mit einer geeigneten Grundierung zum Abdichten der Oberfläche behandelt werden. Hierdurch werden Probleme vermieden, die natürlicherweise bei Holzwerkstoffen auftreten können, wie z B. Nadellöcher und Harzdurchschläge in Knoten. Die professionellen Servicetechniker von Teknos haben intensiv daran gearbeitet, das beste Grundierungssystem und die optimale Trocknungszeit herauszufinden. Zum Abschluss erhält Polyurea eine UV-beständige Deckschicht, die die Türme vor der Versprödung durch die Sonne schützt.

Wooden tower before painting
Bild: Holzturm vor der Beschichtung

Innovative modulare Turbinentürme

Derzeit baut Modvion in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern Prototypen. Im Jahr 2022 wird der erste vollkommerzielle Windenergieturm aus Schichtholz fertiggestellt sein.

Kürzlich hat der in den skandinavischen Ländern führende Windprojektentwickler Rabbalshede Kraft für seinen geplanten neuen Windpark in Schweden eine Absichtserklärung über 10 der modularen Windenergietürme von Modvion mit einer Gesamthöhe von 240 Metern unterzeichnet. Wenn Windturbinentürme diese Höhe erreichen, bestehen ca. 160 Meter davon aus Holzwerkstoff.

Weitere Informationen zu den innovativen modularen Windturbinentürmen finden Sie unter www.modvion.com

 

weitere Informationen erhalten

Martin Mehler
Business Development Manager Energieindustrie
martin.mehler[@]teknos.com
Mobil: +49 173 259 5640

FRAGE STELLEN

Hier geht´s zum Video!

über polyurea beschichtungen

Erfahren Sie mehr

Zertifizierter Polyurea-Anwender

Polyurea bietet einige großartige Eigenschaften, aber die Applikation ist etwas komplizierter als bei herkömmlichen Beschichtungen. Teknos unterstützt seine Kunden und organisiert Schulungen für Polyureaprodukte, -anwendungen und -technologien.

POLYUREA TRAININGS

Sie interessieren sich für die Industrielackierung? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Zur Anmeldung bei unserem Newsletter PAINING NEWS

Ähnliche Artikel

FRAGE STELLEN

Füllen Sie unser Kontakformular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Beim Aufruf des CAPTCHA-Bildes ist ein Fehler aufgetreten.

* Erforderliches Feld

Mit dem Absenden Ihrer Kontaktdaten stimmen Sie der Datenschutzerklärung von Teknos zu. Ihre personenbezogenen Daten werden nur von Teknos genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. 

Sie interessieren sich für die Industrielackierung? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Zur Anmeldung bei unserem Newsletter PAINING NEWS