neues Anwendungsgebiet für  Polyurea-Beschichtung

Ultraleichte aber extrem haltbare Skulpturen

Arclight AB kreiert riesige Statuen und Logos, mechanische Monster, fantasievolle Umgebungen und aussergewöhnliche Effekte. Dank einer extrem strapazierfähigen Polyureabeschichtung von Teknos ist das Team von Arclight jetzt auch in der Lage, äusserst haltbare Skulpturen aus ultraleichtem Polystyrol für alle Umgebungen herzustellen.

Nicht viele Menschen haben die Möglichkeit, ihren Traumberuf aus der Kindheit auch ausüben zu können. Und noch weniger schaffen es, ihren Kindheitswunsch in ein erfolgreiches Geschäft zu verwandeln. Martin Högberg, CEO von Arclight AB, hat beides erreicht. «Als Kind war ich ein grosser Fan von Star Wars», sagt er. Die damals eingesetzten Spezialeffekte waren wegweisend und hinterliessen einen bleibenden Eindruck bei Martin. Später machte er dieses Gebiet zu seinem Beruf. 1994 begann Martin, Spezialeffekte für die Filmbranche zu entwickeln.

Martin Högberg, CEO, Arclight ABMartin Högberg, Geschäftsführer, Arclight AB

Jeder im Unternehmen teilt die Leidenschaft für das Spektakuläre. «Wir alle möchten diese Leidenschaft auch wirklich leben», erklärt Martin. «Wenn man versteht, wie Spezialeffekte in Filmen gemacht werden, weiss man auch, wie man diese Effekte live erreicht – dabei kommt natürlich unsere eigene Machart zum Einsatz», ergänzt Gabriella Kalteneckar, Stellvertretende Geschäftsführerin, Arclight AB.

Ultra-light but extremely durable sculptures Dekorative Elemente und Skulpturen müssen extrem wetterfest sein.

Das richtige Kreativteam zu haben ist in dieser Branche enorm wichtig. Oft gibt es keine Fachkompetenz, keine Standardlösung oder keinen direkten Weg von der Idee zum Produkt. «Manchmal wissen wir gar nicht, ob etwas überhaupt funktioniert, bis wir es ausprobieren», erzählt Martin.

Durch die Kombination von technischem Know-how und künstlerischem Design schafft Arclight beeindruckende Themenumgebungen, Reproduktionen, Kunstwerke und Effekte für Kunden aus einer Vielzahl von Branchen, darunter Hotel- und Gastgewerbe, Eventveranstaltung, Visual Merchandising, Medien und PR, Bauwesen, Kultur und öffentlicher Sektor.

Extrem strapazierfähige Oberflächenbeschichtung

In Vergnügungsparks ist es zum Beispiel sehr wichtig, dass Themenumgebungen mit dekorativen Elementen und Skulpturen extrem haltbar und wetterfest sind. Das Endprodukt ist oft gross und schwer, selbst wenn es aus Glasfaser besteht, welches an sich ein leichtes und haltbares Material ist.

Ultra-light but extremely durable sculptures Extrem haltbar: Gewöhnliches Polystyrol beschichtet mit Polyurea, einem wichtigen Arbeitsschritt bei Arclight. 

Dank einer neuen, extrem strapazierfähigen Oberflächenbeschichtung können Produkte jetzt aus ultraleichtem Polystyrol hergestellt werden, ein Material welches noch einfacher zu bearbeiten ist als Glasfaser.

Ultra-light but extremely durable sculptures Nils Gulliksson, Creative Director bei Arclight, zeigt einen Hammer und einen Amboss aus Polystyrol, beide beschichtet mit TEKNOPUR 300. Danach wird Dekorlack aufgetragen. Die spezielle Ausrüstung für das Auftragen des Polyharnstoffs ist im Hintergrund zu sehen.

«Niemand sonst in unserer Branche verwendet die Polyureatechnologie als Oberflächenbeschichtungsverfahren. Wir sind in dieser Hinsicht so etwas wie ein Pionier», erzählt Gabriella und fügt hinzu: «Der Plastiker Eskil Eloftsson machte uns mit Polyurea vertraut, und unser Lieferant empfahl Teknos als Beschichtungsexperte.»

Ultra-light but extremely durable sculptures Claes Nord, Head of Technical Support bei Teknos, bespricht die Applikation von Polyurea mit dem Plastiker Eskil Eloftsson, Arclight AB. 

Polyurea zählt aufgrund seiner Robustheit und Elastizität zu den haltbarsten Oberflächenbeschichtungen auf dem Markt. Ausserdem setzt das lösemittelfreie TEKNOPUR 300 System keine flüchtigen organischen Verbindungen frei. Es ist daher eine nachhaltige Wahl.

Ultra-light but extremely durable sculptures Ein Halloween-Kürbis aus Polystyrol, beschichtet mit Polyurea und in diesem Fall von Hand bemalt.

«Wir hatten zunächst Bedenken, ob Polyurea ein Gesundheitsrisiko darstellen könnte. Wir mussten unsere Arbeitsschutzvorschriften ein wenig abändern, um die Anforderungen für die Verwendung von Duroplasten zu erfüllen. Für Teknos war es auch wichtig, unsere Mitarbeiter im sicheren und produktiven Umgang mit Polyurea zu schulen, damit sie mit der Technologie mühelos arbeiten können. Teknos bietet einen hervorragenden Service und wir schätzen die Zusammenarbeit sehr», so Gabriella.

 

Weitere Informationen erhalten

Kees Van Bladel
Business Development Manager, Polyurea
Mobil: +353 862 420 570
kees.vanbladel[@]teknos.com

FRAGE STELLEN 

Teknos bietet einen hervorragenden Service und wir schätzen die Zusammenarbeit sehr. Für Teknos war es auch wichtig, unsere Mitarbeiter im sicheren und produktiven Umgang mit Polyurea zu schulen, damit sie mit der Technologie mühelos arbeiten können.

Gabriella Kalteneckar, Stellvertretende Geschäftsführerin

Unsere Kunden lieben atmosphärische Effekte, Schnee, Regen und Nebel," sagt Gabriella Kalteneckar, Stellvertretende Geschäftsführerin, Arclight AB.

über polyurea beschichtungen

Erfahren Sie mehr

Hier geht´s zum Video!

Sehen Sie in dem Video, wie eine Polyureabeschichtung es übersteht, von einem Feuerwehrauto überfahren zu werden

TEKNOPUR POLYUREA-BESCHICHTUNGEN

DOWNLOAD

 

Sie interessieren sich für die Industrielackierung? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Zur Anmeldung bei unserem Newsletter PAINING NEWS

Ähnliche Artikel

FRAGE STELLEN

Füllen Sie unser Kontakformular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Beim Aufruf des CAPTCHA-Bildes ist ein Fehler aufgetreten.

* Erforderliches Feld

Mit dem Absenden Ihrer Kontaktdaten stimmen Sie der Datenschutzerklärung von Teknos zu. Ihre personenbezogenen Daten werden nur von Teknos genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.