TEKNODUR 0190

Polyurethandecklack

  • UV-beständig
  • 2-Komponentig
  • Lösemittelbasierend
  • Decklack

TEKNODUR 0190 ist ein 2K-Polyurethandecklack. Der Härter ist ein aliphatisches Isocyanatharz.

Wird als Decklack in Polyurethansystemen auf Stahl und Metall eingesetzt.

Verwendung: Wird als Deckfarbe auf Stahl und Metall in Polyurethansystemen verwendet. Der Lack produziert einen seidenglänzenden Film mit guter Mechanischer- und Wetterbeständigkeit. Der TEKNODUR 0250 Polyurethanklarlack wird empfohlen, wenn der Lack einen hervorragenden Glanz und eine gute Farbtonhaltung haben soll. Der Lack kommt zur Spezifikation des Schwedischen Standards SSG 1021-GK.

Oberflächenvorbehandlung

Alle Verunreinigungen, die die Oberflächenvorbereitung und das Auftragen der Farbe erschweren können, sowie auch wasserlösliche Salze, sind mit Methoden für Schmutz- und Fettentfernung zu entfernen. Die Oberflächen sind je nach Material in folgender Weise vorzubereiten: ALTE, ÜBERLACKIERFÄHIGE OBERFLÄCHEN: Verunreinigungen, die das Auftragen behindern (z.B. Fette und Salze), entfernen. Die Oberfläche soll trocken und sauber sein. Alte Farboberflächen, die das maximale Überlackierungsintervall überschritten haben, sollen zusätzlich aufgeraut werden. Beschädigte Flächen entsprechend den Anforderungen des Substrats und den Angaben der Reparatur-Beschichtung vorbereiten. Der Ort und die Zeit der Vorbereitung sind so zu wählen, dass die vorbereitete Fläche vor der nachfolgenden Oberflächenbehandlung nicht schmutzig oder feucht wird. Anweisungen über die Oberflächenvorbereitung sind in Normen EN ISO 12944-4 und ISO 8501-2 zu finden.

Applikation

Beim Vermischen ist die Topfzeit der Mischung zu beachten. Stammfarbe und Härter vor der Verwendung vermischen und gründlich bis zum Boden des Gefäßes umrühren. Nachlässiges Umrühren oder unrichtiges Mischungsverhältnis verursachen ungleichmäßige Härtung und verschlechtern die Eigenschaften des Lackfilms. Das Spritzgerät und die Mischbehälter sollen vor Gebrauch mit einem für die Farbe geeigneten Verdünner gereinigt werden. Vor Verarbeitung gut aufrühren. Das Produkt kann mit konventionelle Spritze oder Airless-Spritze aufgetragen werden. Geeignete Spritzdüsengröße für die Airless-Spritze 0,011 - 0,013".

Applikationsbedingungen

Die zu behandelnde Oberfläche muss trocken sein. Während der Verarbeitung und des Trocknens muss die Temperatur sowohl der Luft, der Fläche als auch des Produkts über +5°C liegen. Die relative Luftfeuchtigkeit darf 80% nicht übersteigen. Dazu muss die Temperatur der Fläche und der Farbe mindestens +3°C über dem Taupunkt der Luft liegen.

Lagerung

Die Lagerbeständigkeit ist auf dem Etikett angegeben. Muss kühl und in dicht schließender Verpackung in Innenräumen aufbewahrt werden. Der Härter reagiert mit der Luftfeuchtigkeit, und deshalb muss das geöffnete Gebinde sorgfältig geschlossen aufbewahrt sein. Verwendung innerhalb von 14 Tagen vom Öffnung ist empfohlen.
Feststoffgehalt ca. 860 g/l
Flüchtige organische Verbindung (VOC) Siehe Sicherheitsdatenblatt.
Topfzeit 6 h (+23 °C)
Mischungsverhältnis 4:1 volumetrisch (Komp. A : Komp. B)
Härter Komp. B: TEKNODUR HARDENER 0100/0200
Glanz Glänzend
Tinting System Teknomix;Teknotint
Praktische Ergiebigkeit Der Verbrauch hängt u.a. von der eingesetzten Arbeitsmethode, der Beschaffenheit der zu streichenden Fläche sowie beim Spritzen vom Grad des Oversprays ab.
Trocknungszeit – staubtrocken Nach 1 h
Trocknungszeit – grifffest Nach 6 h
Verdünnung Standard Verünnung: TEKNOSOLV 9526 und TEKNOSOLV 6220.
Reinigung TEKNOCLEAN 6496
Farbtöne Farbtöne ab Fabrik nach Vereinbarung. Während des gesamten Beschichtungsprozesses sollte das gleiche Abtönsystem verwendet werden.
Sicherheitskennzeichnung Siehe Sicherheitsdatenblatt. Der Härter und die gebrauchsfertige Mischung enthalten Isocyanate. Bei unzureichender Ventilation und besonders bei Spritzapplikation empfehlen wir Verwendung von einem zwangsbelüfteten Atemschutzgerät. Bei kurzer oder zeitweiliger Arbeit kann ein Atemschutzgerät mit Kombinationsfilter A2-P2 verwendet werden. Dabei müssen Augen und Gesicht geschützt werden. Vorsicht beim Öffnen der Verpackung ! Während der Lagerzeit des Härters kann sich in der Verpackung ein Überdruck aufbauen.
Zulassungen & Zertifikate SS 185203