Brücke in Weißrussland beschichtet mit Lacken von Teknos

Teknos Lacke schützen Metall unter nahezu allen Bedingungen, ein Projekt in Weißrussland hat dieses Kundenversprechen bis an die Grenzen des Machbaren getestet.

Die Straße P-88 verläuft durch die Stadt Zhytkovichi im Süden von Weißrussland und ist eine wichtige Verkehrsverbindung zur ukrainischen Grenze. Ihr Weg verläuft über den Fluss Prypiat, eine 900 m lange Brücke verbindet die beiden Ufer miteinander. Diese Brücke wurde 1985 erbaut und begann, ihr Alter zu zeigen. Im Jahr 2017 mussten 200 m ihrer Fläche saniert werden.

Um die Brücke für die Renovierung vorzubereiten, musste der Mittelabschnitt zuerst abgerissen und entfernt werden. Um den Bauprozess zu vereinfachen, wurde in der Nähe eine temporäre Brücke angelegt und der Fluss umgeleitet.

Das Hauptmaterial für den neuen Brückenteil war Stahl, sodass der Schutz vor Korrosion ein wesentlicher Aspekt war. Mit wertvoller und kontinuierlicher Unterstützung durch das lokale Teknos Team in Weißrussland wurde ein Beschichtungssystem ausgewählt, welches Metall haltbarer macht und somit die Lebensdauer verlängert.

Teknos Außendienst-Mitarbeiter Sergey Pavlovich auf der neuen Brücke.

Die Herstellung des benötigten Stahls fand in Russland statt, wo die Teile mit einem zinkhaltigen Polyurethan-Primer grundiert wurden. Danach wurden sie an einen Ort transportiert, um sie mit einem Epoxy-Decklack zu beschichten.

Die Brücke wurde am 7. November 2018 vom Präsidenten der Republik Weißrussland feierlich eröffnet und ist nun voll einsatzbereit.