Maßgeschneiderte Epoxidharze für die Sanierung von Abwasserrohren

Ein häufiges Problem bei in die Jahre gekommenen Wohngebäuden ist der wachsende Bedarf an Rohrsanierungen. Ein Rohrsanierungsprojekt dauert mehrere Wochen und die Bewohnerinnen und Bewohner müssen für diese Zeit ihre Wohnung verlassen. Es ist jedoch möglich, eine grabenlose Sanierung alter Abwasserrohre schnell, kostengünstig und weniger störend durchzuführen, nämlich durch die Anwendung des CIPP-Verfahrens (CIPP = „cured-in-place pipe“-Verfahren, auf Deutsch: Schlauchlining-Verfahren). Eine Schlüsselrolle beim Schlauchlining-Verfahren spielen lösemittelfreie Epoxidharze.

Erfolg des Großhandelsunternehmens für Rohrbeschichtungssysteme durch Epoxidharze von Teknos maßgeblich gesteigert

Ein kunstharzgetränkter Filzschlauch (Schlauchliner) aus Polyestergewebe wird in das Rohr, das saniert werden soll, eingezogen. Beim Aushärten des Epoxidharzes bildet sich eine harte und langlebige Kunststoffbeschichtung im Inneren des Rohres. Eine beim Schlauchlining-Verfahren eingebrachte Epoxidharzbeschichtung hält mindestens 40 Jahre lang dem normalen Rohrgebrauch stand. Die erneute Sanierung eines Rohrs zu einem späteren Zeitpunkt ist möglich.

Der Erfolg des führenden Großhandelsunternehmens für Rohrbeschichtungssysteme Boldan Oy in Finnland wurde durch die Epoxidharze von Teknos maßgeblich gesteigert. „In den vergangenen Jahren hat das Schlauchlining-Verfahren vor allem bei Sanierungen innerhalb von Gebäuden an Beliebtheit gewonnen. Epoxidharz zeichnet sich durch eine Reihe von klaren Vorteilen aus: Es ist lösemittel- und geruchsfrei, verfügt über eine hohe Chemikalienbeständigkeit, härtet schnell aus und zieht sich nicht zusammen. Zudem eignet sich das Schlauchlining-Verfahren sehr gut für die Sanierung von kleinen Rohren mit unregelmäßigen Formen“, erläutert Kim Kippo, CEO von Boldan Oy.

Boldan Oy ist das führende Experten- und Großhandelsunternehmen für Rohrbeschichtungssysteme in Finnland. Teknos ist seit 2015 Epoxid-Lieferant von Boldan Oy und die jährlichen Wachstumszahlen sprechen eine beeindruckende Sprache. Boldan Oy bietet seinen Kunden ein umfassendes Servicekonzept, das alle Geräte, Materialien, Schulungen und technische Unterstützung beinhaltet, die für erfolgreiche Rohrsanierungsprojekte vonnöten sind.

Teknos optimiert die Epoxid-Eigenschaften für jeden Rohrtyp

Die Eigenschaften des beim Schlauchlining-Verfahren verwendeten Epoxidharzes wurden in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Teknos ganz nach den Vorstellungen von Boldan Oy optimiert. „So wurden beispielsweise die Viskosität und die Topfzeit für verschiedene Rohrtypen verbessert. Die gebräuchlichsten Topfzeiten liegen bei 15, 30 und 60 Minuten. Sobald das Epoxid ausgehärtet ist, bildet sich eine unbedenkliche Kunststoffbeschichtung“, sagt Tero Ojala, Produktentwicklungschemiker bei Teknos.

Boldan-putket.png

In Finnland boomt aktuell der Bereich der Rohrsanierung, vor allem für Gebäude, die in den 1960er und 70er Jahren errichtet wurden. Boldan Oy zeigt sich angesichts der Zusammenarbeit mit Teknos sehr zufrieden: „Mit den Epoxidharzen hat Tero Ojala eine wunderbare Arbeit geleistet. Wir bekommen immer einen schnellen und flexiblen Service. Zudem sind die Produkte von Teknos leicht zu verfolgen“, so Kippo.

Sanierung alter Abwasserrohre mit dem Schlauchlining-Verfahren

Zu Beginn liegt der Schlauchliner mit der Innenseite nach außen und wird erst beim Einzug in das Rohr „umgekrempelt“. Die Installation erfolgt durch das Einführen des Liners in das Rohr unter Verwendung eines Druckbehälters, der als Inversionstrommel bezeichnet wird. Zur Beschleunigung der Aushärtungsgeschwindigkeit des Harzes kann heißes Wasser oder Dampf verwendet werden. Das Endergebnis ist ein gleichmäßiges, hartes und glattes Rohr.

CIPP method demonstratedTrainer Petri Nurminen demonstriert das Schlauchlining-Verfahren. Mittels Druck wird ein epoxidharzgetränkter Polyester-Liner in ein Rohr eingezogen.

Weitere Informationen erhalten

+49 661 - 1080
info[@]teknos.de

ODER KONTAKTANFRAGE SENDEN

Boldan Oy

Gegründet 2010
Anzahl der Mitarbeiter 40

Für die Rohrsanierung sind zahlreiche Zertifikate und Genehmigungen erforderlich, die sich darüber hinaus oft von Land zu Land unterscheiden. Boldan Oy hat das „Boldan In-House Lining System“-Zertifikat erhalten, das umfassendste Zertifikat auf dem Markt, das alle Materialien und Installationsverfahren abdeckt, die bei Rohrsanierungen zum Einsatz kommen.

Boldan Oy expandiert derzeit international. Das größte Wachstumspotenzial besteht derzeit in Europa, Israel, Australien und Südamerika. Die Tochtergesellschaft Boldan Inc. bedient zudem Kunden in den Vereinigten Staaten.

Boldan ist Teil der BP-Tech Group, zu der auch die Tochtergesellschaften Spraypoxy Oy, PipeKeeper Oy und Boldan Inc. gehören. Die international tätige BP-Tech Group verfügt über ein multiprofessionelles Team, das eng mit HLK-, Immobilien- und Chemieunternehmen zusammenarbeitet und das Ziel verfolgt, den Kunden die besten Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Sie interessieren sich für die Industrielackierung? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Zur Anmeldung bei unserem Newsletter PAINING NEWS