Restaurants auf Rädern

Der neue zweistöckige Eisenbahnwaggon DuettoPlus ist weltweit einzigartig: im Untergeschoss befindet sich ein modernes Restaurant, darüber ein Mehrzweckraum, der als Passagierbereich, Konferenzraum und vieles mehr genutzt werden kann. Wie alle Züge der finnischen Staatsbahn VR ist der mit Farben beschichtet, die aus der jahrzehntelangen F&E-Zusammenarbeit von Teknos, VR und dem Waggonhersteller Transtech hervorgegangen sind.

VR hat bei der in Kajaani ansässigen Firma Transtech Oy insgesamt 26 neue Speisewagen bestellt. Sie sind für den Langstreckeneinsatz in IC-Zügen vorgesehen. Der erste der Waggons ist seit Ende Januar auf der Strecke Helsinki-Oulu im Einsatz. Im März kamen weitere Exemplare auf dieser Route sowie zwischen Helsinki und Joensuu hinzu. Anfang 2015 werden alle Waggons in Betrieb und alle wichtigen Verbindungen mit ihnen ausgerüstet sein.

Speisewagen seit Anfang des 20. Jahrhunderts

Finnland ist ein weites Land, in dem Zugfahrten lange dauern können. Speisewagen haben daher seit über hundert Jahren Tradition. Mit dem neuen Doppeldecker DuettoPlus bietet VR ein komfortables, funktionsoptimiertes Bordrestaurant, das reibungslosen Service ermöglicht und gleichzeitig die Umwelt schont.

Moderne Multifunktionsumgebung

"Der neue DuettoPlus-Speisewagen ist Ergebnis fünfjähriger Planungen und Tests", berichtet Pia-Mari Sotavalta, Entwicklungsmanagerin bei VR.

"In allen Phasen des Designs behielten wir die Zielgruppen im Blick: Konzept und Service des neuen Bordrestaurants ermöglichen die Bewirtung von Gruppen praktisch jeder Größe. Hier können Sie mit Ihrem Team ein Meeting abhalten, im Freundeskreis feiern oder einfach nur auf Ihrer Reise entspannen."

Duetto Plus restaurant

Die komfortablen, modernen Abteile des Waggons können an unterschiedliche Zwecke angepasst werden. Die Café-Bar des Duetto-Restaurants im Untergeschoss wird zu Stoßzeiten um einen Kiosk im mittleren Waggonbereich ergänzt, der Snacks und Getränke zum Mitnehmen verkauft. Sotavalta fügt hinzu: 

Das Restaurant hat sogar eine kleine Bühne, zum Beispiel für musikalische Unterhaltung während der Reise.

Der Passagierbereich im Obergeschoss hat 41 Einzelsitze, die in jede beliebige Richtung gedreht werden können. Sein 12-sitziger Konferenzraum – bei Bedarf auch das gesamte Obergeschoss – kann für Meetings und Freizeitveranstaltungen gebucht werden. Auf Wunsch ist bei solchen Veranstaltungen Alkoholausschank möglich.

"Beim Design des Speisewagens wurde nicht nur auf Funktionalität Wert gelegt, sondern auch auf den Schutz der Umwelt, betont Sotavalta. "Die Abwässer von Küche und Passagierabteilen werden wiederaufbereitet, und alle Verpackungs- und sonstigen Einwegmaterialien sind biologisch abbaubar."

Teknos-Farben gestalten das Markenimage von VR

Teknos und VR arbeiten seit langem zusammen. Alle lackierten Oberflächen des neuen DuettoPlus-Speisewagen wurden mit Industriefarben von Teknos beschichtet.

Dank unserer Forschungserfolge haben unsere heutigen Polyurethanlacke einen sehr hohen Feststoffanteil und nur minimale VOC-Emissionen.

"Die auffälligste Oberfläche ist naturgemäß die Außenwand der Karosserie", kommentiert Verkaufsdirektor Kari Sandberg, Leiter der Abteilung für industrielle Metall-beschichtungen bei Teknos Finnland.
"Die für die Waggons verwendeten Lacke sind Ergebnis einer jahrzehntelangen F&E-Zusammenarbeit von Teknos, VR und Transtech."

Flottenmanager Joel Lindström von VR verfolgt die Produktentwicklung und die wechselnden Anforderungen an Eisenbahnbeschichtungen seit den späten Siebzigern. Er erklärt: "Im Laufe der Jahrzehnte wurden die Waggons zunächst mit Alkydfarben lackiert, dann mit Epoxidharzen und später mit lösungsmittelarmen Polyurethanprodukten. Dank unserer Forschungserfolge haben unsere heutigen Polyurethanlacke einen sehr hohen Feststoffanteil und nur minimale VOC-Emissionen."

Die Lacke müssen nicht nur Umweltnormen erfüllen, sondern auch dem Dauereinsatz im Freien gewachsen und widerstandsfähig gegen Regenwasser, Staub, Eis und Schnee usw. sein. Zudem sind sie mechanischen und chemischen Belastungen unterworfen. Die Kohlenstaub- und Fettablagerungen an Waggondächern und Seitenwänden müssen mindestens alle vier Tage nass abgebürstet werden.

VR unterhält eigene Lackierereien in Hyvinkää und Pieksämäki. Beide verwenden Teknos-Produkte für die Wartung von Passagier- und Güterwaggons sowie für die Beschichtung neuer Güterwaggons. Lindström betont:
"Wegen der langen Intervalle zwischen Neuanstrichen ist es wichtig, dass die Oberfläche lange intakt und in gutem Zustand bleibt."

Für die Waggonaufbauten verwendete Teknos-Produkte:

  • TEKNOPLAST PRIMER 7 Epoxidgrundierung
  • TEKNOPOX FILLER 2112 Epoxidhärter
  • TEKNODUR COMBI 3560 Polyurethanfarbe mit hohem Feststoffgehalt
  • TEKNODUR 0290 Polyurethanlack

Am Fahrgestell verwendete Teknos-Produkte:

  • TEKNOZINC 90 SE Zink-Epoxidbeschichtung
  • TEKNODUR COMBI 3560 Polyurethanfarbe

Laut VR sollen spätestens Anfang 2015 alle DuettoPlus-Speisewagen im Einsatz sein

  • Die Gesamtkosten der Investition belaufen sich auf 68,5 Mio. Euro
  • Der zweistöckige Speisewagen hat insgesamt 94 Sitze
  • Fennia Price-Designpreis