TEKNODUR 9204-20

Polyurethandecklack

  • Hitzebeständig
  • Lösemittelbasierend
  • Decklack
  • 2-Komponentig
  • Einschichtlack

TEKNODUR 9204-20 ist ein matter 2K-High Solid Polyurethandecklack mit einem aliphatischen Polyisocyanat als Härter Komponente.

Bei entsprechender Oberflächenvorbereitung (Sa2 ½, FePho, ZnPho) als Einschichtlack verwendbar.

Niedriger Lösemittelgehalt. Sehr schnelle An- und Durchtrocknung. Gute Wetterbeständigkeit. Sehr gute Haftung auf verschiedenen Substraten (Stahl, Zink, Aluminium, ABS, PC, PS). Temperaturbeständigkeit: +120°C (trockene Hitze) dauerhaft, +150°C kurzzeitig ableitfähige Einstellung. Erfüllt ATEX-Kriterien für elektronische Baugruppen (Elektromotoren etc.).

Oberflächenvorbehandlung

Alle Verunreinigungen, die die Oberflächenvorbereitung und das Auftragen der Farbe erschweren können, sowie auch wasserlösliche Salze, sind mit Methoden für Schmutz- und Fettentfernung zu entfernen. Die Oberflächen sind je nach Material in folgender Weise vorzubereiten: STAHLOBERFLÄCHEN: Walzhaut und Rost durch Strahlen entfernen bis zum Vorbereitungsgrad Sa 2½ (ISO 8501-1). Das Aufrauen der Dünnblechflächen verbessert die Haftung der Farbe zum Untergrund. ZINKOBERFLÄCHEN: Warmverzinkte Stahlbauten, die atmosphärischer Belastung ausgesetzt werden, können beschichtet werden, wenn man die Oberflächen mit Sweep-Strahlen (SaS) so reinigt, dass sie nach der Verarbeitung völlig matt sind. Geeignete Reinigungsmaterialien sind z.B. Aluminiumoxid und Natursand. Beschichten ist nicht empfohlen, wenn die verzinkten Objekte direkter Belastung von Wasser oder Chemikalien ausgesetzt werden. Für neue, verzinkte Dünnblechflächen ist leichtes Strahlen zu empfehlen (SaS). Der Ort und die Zeit der Vorbereitung ist so zu wählen, dass die vorbereitete Fläche nicht schmutzig oder feucht wird vor der nachfolgenden Oberflächenbehandlung. ALTE, ÜBERLACKIERFÄHIGE OBERFLÄCHEN: Verunreinigungen, die das Auftragen behindern (z.B. Fette und Salze), entfernen. Die Oberfläche soll trocken und sauber sein. Alte Farboberflächen, die das maximale Überlackierungsintervall überschritten haben, sollen zusätzlich aufgeraut werden
Feststoffgehalt ca. 59 % volumetrisch
flüchtige organische Verbindung (VOC) ca. 370 g/l
Topfzeit 3 h (+23 °C)
Mischungsverhältnis 9:1 volumetrisch (Komp. A : Komp. B)
Härter Komp. B: TEKNODUR HARDENER 7500
Glanz Matt
Empfohlene Schichtstärke Die empfohlene maximale Schichtdicke ist 60 µm trocken Film.
Trocknungszeit – staubtrocken Nach 30 min
Trocknungszeit – grifffest Nach 2 h
Trocknungszeit – forcierte Trocknung 60°C / 1 h (grifffest)
Verdünnung TEKNOSOLV 6740
Reinigung TEKNOSOLV 6740