IMO-zertifizierte Nass- und Pulverbeschichtungen für Schiffe, Yachten und Boote

IMO-zertifizierte Produkte für den Schiffsbau

Im Schiffsbau sind hochwertige Lacke für das Finishing von Holz und anderen Interieur-Oberflächen gefragt. Eine wichtige Voraussetzung ist die IMO-Zertifizierung (bzw. MED-Zertifizierung nach Richtlinie 2014/90/EU). Die International Maritime Organization (IMO) schreibt eine Prüfung auf Schwerentflammbarkeit (IMO FTP Code Teil 5) und zum Teil auf Rauchdichte und Toxizität (IMO FTP Code Teil 2) vor. Für gewerblich genutzte Schiffe, Yachten und Boote dürfen nur zugelassene Anstrichmittel eingesetzt werden. Darüber hinaus verlangen oft auch Versicherungen eine IMO-Zertifizierung, etwa bei Privatyachten. Die Zulassung ist erkennbar am Steuerradzeichen und der Zertifizierungsnummer.

Teknos bietet ein komplettes Programm mit Füllern, Deck- und Klarlacken an, die IMO-zertifiziert und für den Schiffsbau geprüft und zugelassen sind.