Innentüren von Porta KMI Polen

 

Premiumqualität mit Teknos-Lacken

Mit Porta KMI Polen setzt einer der führenden Türenhersteller Mittel- und Osteuropas auf industrielle Beschichtungslösungen von Teknos. Wasserverdünnbare Grundierungen und Lacke aus dem TEKNOCOAT AQUA-Programm sind erste Wahl bei der Veredelung der lackierten Premium-Innentüren von Porta.   

Das 1992 gegründete Unternehmen beschäftigt 1.800 Mitarbeiter und betreibt sechs Produktionsstätten mit einer Gesamtkapazität von 95.000 Türblättern und 85.000 Zargen pro Monat. Vertrieben werden die Produkte unter den Marken Porta Doors und Verte über rund 100 autorisierte Fachhändler in Polen und weitere 120 im Ausland. Porta ist in 36 Ländern aktiv, neben Osteuropa unter anderem im deutschsprachigen Raum, Großbritannien und auf dem afrikanischen Kontinent. Der Jahresumsatz liegt bei knapp 90 Millionen Euro, mit einem Exportanteil von rund 25 Prozent.
Das breite Produktprogramm umfasst Innentüren, Wohnungseingangs- und Außentüren sowie Falt- und Schiebetüren, je nach Serie entweder lackiert oder mit Holz- oder CPL-Furnier. Die einzelnen Serien stehen in einer Vielzahl von Ausführungen und Ausstattungen zur Verfügung. Darüber hinaus bietet Porta auch Türen nach Kundenspezifikation sowie Diebstahl-, Schall-, Rauch- und Brandschutz-Ausführungen an. Porta-Türen sind für beste Qualität mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis bekannt und vielfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet.
Schlanke Produktionsprozesse sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor des Unternehmens. Die Werke am Hauptstandort Bolszewo und Suwałki nahe der litauischen Grenze zählen nicht nur in Polen zu den modernsten ihrer Art. Sie sind ausgestattet auf dem neuestem Stand der Technik, mit einer durchgehend computer-gesteuerten Fertigung und optimal aufgestellter Lieferkette. 

Kompetente Unterstützung

Der Kontakt zu Teknos entstand 2014. Porta nahm die Entwicklung einer neuen Premium-Kollektion zum Anlass, nach einer neuen Beschichtungslösung zu suchen, da die bis dahin eingesetzten Lacke die hohen Anforderungen nicht mehr erfüllten. Mit dem TEKNOCOAT AQUA Produktprogramm war diese Lösung bald gefunden. Anfang 2015 führte Porta umfangreiche Tests mit Spritz- und Gießverfahren im Werk in Bolszewo durch. Die Tests wurden von Teknos Polen und den Spezialisten aus den Teknos-Kompetenzzentren in Schweden und Dänemark unterstützt.

"Wir haben uns wegen der Produktqualität, aber auch wegen des hervorragenden technischen Supports für Teknos entschieden."

Zdzisław Kwidziński, Leiter Forschung und Entwicklung bei Porta

 

"Bei den Tests und dem Aufbau der Lackieranlage haben uns die Teknos-Experten sehr professionell unterstützt. Wir hatten mehrfach Änderungen, auf die Teknos immer schnell und flexibel reagiert hat."
Nach Abschluss der Vorbereitungen begann im Sommer 2015 in Bolszewo die Lackierung mit dem neuen System. Kurze Zeit später startete auch im Werk Arad (Rumänien) die Lackierung mit Teknos-Produkten.


Premium-Lack für Premium-Türen

In automatischen und manuellen Spritzverfahren setzt Porta die wasserverdünnbare Grundierung TEKNOCOAT AQUA PRIMER 1875 und den Endlack TEKNOCOAT AQUA 2580 in RAL 9003 ein. Neben den Ausführungen in Weiß, die den größten Teil der Produktion ausmachen, bietet Porta nach Kundenspezifikation auch eine Lackierung in RAL- bzw. NCS-Tönen an. Hier kommt die Produktvariante TEKNOCOAT AQUA 2580 zum Einsatz. Die Farbtöne werden von einem Teknos-Händler in der Nähe des Werkes Bolszewo gemischt und just in time geliefert.

In der hochvolumigen Produktion (fast ausschließlich in Weiß) werden die Porta-Türen in der Regel im schnellen Gießverfahren lackiert. Porta setzt dafür in beiden Werken die Grundierung TEKNOCOAT AQUA PRIMER 1866 und den Endlack TEKNOCOAT AQUA 2572 in RAL 9003 ein. Beide Produkte sind mit schneller Trocknung und guter Stapelbarkeit optimal für den Einsatz in Produktionslinien mit kurzen Prozesszeiten vorbereitet.

Beschichtet werden mit den Teknos-Lacken vor allem die Premium-Türen, die in der Regel aus einer Wabenfüllung (auf Wunsch auch perforierter Spanplatte) mit HDF-Platte bestehen. So etwa die Porta Innentür-Serien VECTOR Premium mit Fräsrillendekor, die nordische Serie SKANDIA Premium, FOCUS Premium mit dekorativen Glaselementen, FORM Premium mit modernen Chrom-Applikationen oder auch die klassischen Kassettentüren der Serien ROYAL, LONDON und VIENNA.

Partnerschaft mit Zukunft

"Das Teknos-System überzeugt sowohl durch die Oberflächenqualität wie auch in der Verarbeitung", erklärt Zdzisław Kwidziński. "Es hat eine gute Egalisierung und hohe Deckung auf Fasersubstraten wie HDF und MDF. Die Lackoberfläche ist resistent gegen Kratzer und UV-Strahlung und entspricht sowohl visuell wie auch haptisch unseren hohen Anforderungen. Dabei sind durch die schnelle Trocknung kurze Prozesszeiten möglich. Alles in allem bietet das Teknos-System hohe Qualität mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis."


Auch andere Faktoren bewertet man bei Porta positiv. "Die Lieferzeiten sind kurz, die Produktqualität konstant", so Zdzisław Kwidziński. "Hinzu kommt eine hohe Flexibilität. Sonderfarben beispielsweise bekommen wir über den lokalen Teknos-Händler selbst in kleinsten Mengen innerhalb von 24 Stunden gemischt und geliefert."
Angesichts der positiven Erfahrungen will Porta die Zusammenarbeit zukünftig weiter ausbauen. Im Gespräch sind unter anderem die Beschichtung von Außentüren, furnierten Innentüren und eine Produktionslinie mit wasserverdünnbaren UV-Lacken. Auch dafür hat Teknos die passenden Produkte im Programm. Es gibt also noch viel zu tun.


www.porta.com.pl

 

Porta Profil

  • Gegründet in 1992
  • 1,800 Mitarbeiter
  • Sechs Produktionsstätten
  • 95.000 Türverkleidungen und
  • 85.000 Türrahmen pro Monat
  • Aktiv in 36 Ländern

Unsere neue Broschüre für Beschichtungen im Innenbereich

Broschüre downloaden.