Teknos beschichtet Brücke in Weissrussland

Teknos Lacke für Metalloberflächen sind bekannt dafür, Metall unter fast allen Bedingungen zu schützen. Ein Lackierprojekt in Weissrussland gab die Gelegenheit, dies unter Beweis zu stellen.

Die P88 verläuft durch die Stadt Zhytkavichy im Süden von Weissrussland. Sie ist eine wichtige Verkehrsverbindung zur ukrainischen Grenze. Die Strasse führt auch über den Fluss Prypjat. Eine 900 m lange Brücke verbindet die beiden Ufer. 1985 erbaut machte sich in den letzten Jahren das Alter der Brücke bemerkbar. 2017 mussten schliesslich 200 m ihrer Fläche renoviert werden.

Um die Brücke für die Sanierung vorzubereiten, musste zunächst der Mittelteil abgerissen werden. In der Zwischenzeit wurde in der Nähe eine temporäre Brücke angelegt und der Fluss umgeleitet, um den Bauprozess zu vereinfachen.

Für den neuen Brückenabschnitt wurde Stahl als Hauptmaterial ausgewählt. Dabei spielte der passende Korrosionsschutz eine entscheidende Rolle. Dank der wertvollen und fortlaufenden Unterstützung des Teknos Weissrussland Teams entschied man sich für einen Beschichtungsaufbau von Teknos, mit dem die Lebensdauer des Metalls verlängert werden soll.

Teknos Vertriebsmitarbeiter Sergey Pavlovich und die neue Brücke.

Die Herstellung des Stahlwerks fand in Russland statt. Dort wurde auf die Stahlbauteile eine Polyurethangrundierung mit hohem Zinkanteil aufgetragen. Anschliessend wurden die Teile zur Baustelle der Brücke gebracht und mit einem Epoxy-Decklack beschichtet.

Die Brücke wurde am 7. November 2018 vom Präsidenten der Republik Belarus feierlich eröffnet und ist nun voll betriebsfähig.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN

Janine Hagenauer
Fachberaterin Metall
janine.hagenauer[@]teknos.com

STELLEN SIE EINE FRAGE