Pionier der Schweizer Möbelindustrie

Jeder Stuhl ein Meisterstück

Seit über 130 Jahren gehört horgenglarus in puncto Design und Qualität zur Weltspitze in der Möbelherstellung. Bei der anspruchsvollen Lackierung setzt die älteste Stuhl- und Tischmanufaktur der Schweiz auf Produkte von Teknos.

Der Klassiker heißt 'classic' - ein Stuhl, der in diesem Jahr 100. Geburtstag feiert. Er besticht durch formvollendetes, zeitloses Design und höchste Verarbeitungsqualität. Genau das zeichnet das 1880 in Horgen bei Zürich gegründete Unternehmen aus, das heute in Glarus beheimatet ist.

Rund 25.000 Stühle und 10.000 Tische fertigt horgenglarus im Jahr. Die Kollektion umfasst neben dem 'classic' etwa zwei Dutzend weitere Stuhlmodelle, Barhocker sowie etliche Tische. Sie alle zeichnet ein hoher Anspruch an Design, Ausführung und Dauerhaftigkeit aus.

Horgenglarus hat sich weltweit einen Namen gemacht. Neben dem Hauptgeschäft in der Schweiz, Deutschland und Österreich exportiert das Unternehmen auch nach Skandinavien, in die USA oder Hongkong. Und zwar nicht nur Modelle aus der Kollektion: horgenglarus hat eine lange Tradition in der Zusammenarbeit mit Möbelgestaltern und Architekten und fertigt auch individuell für Projekte weltweit - von der Restauranteinrichtung über originalgetreue Nachbauten bei Renovierungsprojekten bis zu Kino- und Theatermobiliar.

Hohe Handwerkskunst und CNC-Technik

Als Pionier der Schweizer Möbelindustrie hat sich horgenglarus schon früh der seriellen Herstellung auf höchstem Niveau verschrieben. Mit großem Knowhow verbindet das Unternehmen hohe Handwerkskunst mit modernsten, CNC-gesteuerten Produktionsanlagen.

Herzstück der Fertigung ist die Holzbiegerei. Werkstücke wie Stuhlrücken, Zargen und Beine werden bedampft und durch Biegen in die passende Form gebracht. Dadurch müssen die Jahresringe nicht angeschnitten werden und Stabilität und Optik des Holzes bleiben erhalten.

Der Einsatz modernster CNC-Technik ermöglicht zehntelmillimetergenaue Maße und eine individuelle Fertigung selbst kleiner Stückzahlen. Typische Beispiele für horgenglarus-Spezialanfertigungen sind die Stühle für das Zunfthaus zur Zimmerleuten in Zürich, das Hotel Chrystie in New York oder den Hildesheimer Dom.

Perfekt lackiert mit Teknos

Bei der Lackierung vertraut das Unternehmen seit über dreißig Jahren auf Produkte aus dem Programm von Teknos Feyco. Die meisten Möbelstücke werden gebeizt - meist in dunkleren Tönen, häufig in Schwarz. Durch das tiefer eindringende Beizen bleibt auch bei kleineren Schäden der Farbeindruck erhalten - ein wichtiges Merkmal, das den horgenglarus-Anspruch an Dauerhaftigkeit unterstreicht.

Die Teknos Beizen und Lacke leisten einen wichtigen Beitrag zur hohen Qualität der horgenglarus-Möbelstücke. Sie bringen Holz und Jahresringe optimal zur Geltung und geben Stühlen und Tischen eine langlebige Oberfläche, die hochresistent gegen chemische und mechanische Beanspruchung ist - eine perfekte Ergänzung für das horgenglarus-Prädikat 'Weltklasse - Made in Switzerland'.

www.horgenglarus.ch

Bilder mit freundlicher Genehmigung von ®horgenglarus

Die Fakten

Möbelfabrik horgenglarus (Glarus, Schweiz)

  • Älteste Stuhl- und Tischmanufaktur der Schweiz
  • 50 Mitarbeiter
  • 25.000 Stühle und 10.000 Tische pro Jahr
  • Stuhlmodell 'classic' seit 1918
  • Verwendet seit über 30 Jahren Beizen und Lacke aus dem Teknos Programm

Produkte für die Weltklasse

Die Teknos Beizen und Lacke leisten einen wichtigen Beitrag zur hohen Qualität der Stühle und Tische von horgenglarus - eine perfekte Ergänzung für das horgenglarus-Prädikat 'Weltklasse - Made in Switzerland'.