15 Meter hohe Statue in Erlebnispark geschützt durch haltbare Polyharnstoffbeschichtung

Erlebnispark Hiidenlinna, Finnland
Künstler Kimmo Takarautio ist spezialisiert auf die Kreation riesiger Statuen

Fall

Die 15 Meter hohe Statue befindet sich am Eingang des Erlebnisparks. Der Riese ist nicht nur eine kunstvoll gestaltete Installation, sondern auch eine aufregende Attraktion. Die Oberseite des Kopfs hat einen Aussichtspunkt, der einen wunderbaren Blick auf die Umgebung bietet. Der Schwanz des Riesen ist auch eine Rutsche, auf der sowohl Kinder als auch Erwachsene hinabrutschen können. Die Treppe im Inneren des Riesen ist auf einem Betonplattenfundament gebaut. „Die Treppe ist mit Blech geschützt. Mit einem großen Spritzgerät habe ich Polyurethanschaum auf das Blech aufgetragen“, erklärt Kimmo Takarautio. Der schnell quellende Polyurethanschaum ist ein sehr haltbares, langlebiges und umweltfreundliches Material, das zur Energieerzeugung recycelt oder verbrannt werden kann. Man erwartet, dass die Outdoor-Attraktion in den kommenden Jahren von zahlreichen Besuchern genutzt wird. Sie muss außerdem den rauen, sich ständig ändernden nordeuropäischen Wetterbedingungen, welche die Anforderungen an die Beschichtungslösung stellten, standhalten. „Es war wichtig, dass alle für die Skulptur verwendeten Materialien, Beschichtungen und Lacke im Laufe der nächsten Jahre beständig gegenüber Abnutzung sind“, betont Kimmo Takarautio.

Lösung

Die Oberfläche wird durch die robuste und elastische TEKNOPUR 300 Polyharnstoffbeschichtung geschützt, die starkem Verschleiß und extremer mechanischer Einwirkung standhält. Die Kleidung, der Bart und die Haut des Riesen wurden mit TEKNODUR 0110 Polyurethandecklacken veredelt, die für die Polyharnstoffbeschichtung geeignet und beständig gegen UV-Strahlung, mechanische Einwirkung und Witterungseinflüsse sind. Für die Haltbarkeit der Farben wurde der vollmatte Tarnlack TEKNODUR 0210 eingesetzt.

„Als ich hörte, dass Teknos Polyharnstoffbeschichtungen herstellt, war ich sofort interessiert. Ich kannte Polyharnstoff als Beschichtung von früher, wollte das Produkt aber unbedingt bei einem finnischen Hersteller bestellen“, erzählt Kimmo Takarautio.

Die technischen Experten von Teknos freuten sich über die Kontaktaufnahme des Künstlers. „Dieses Projekt war eine tolle Abwechslung für uns. Polyharnstoffbeschichtungen kommen ansonsten hauptsächlich in Industrieanwendungen wie Stahlkonstruktionen, Bitumenmembrandächer, Betonbecken und -böden und dergleichen zum Einsatz, wo extreme Haltbarkeit erforderlich ist“, sagt Jan Åkerlund, Teknos Experte für Polyharnstoff.

Kundenstimme

„Die Bedingungen waren ziemlich windig, als wir den Riesen beschichteten, aber es gab kaum Überschuss. Da es sich um eine sehr große Oberfläche handelte und Polyharnstoff sehr schwer ist, wurde keine Beschichtung verschwendet. Die Applikation war daher erfolgreich. TEKNOPUR 300 ist ein fantastisches Produkt – ich habe es bereits für mein nächstes Projekt bestellt“, so Kimmo Takarautio.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN

Janine Hagenauer
Fachberaterin Metall
janine.hagenauer[@]teknos.com

STELLEN SIE EINE FRAGE