Neue UV-Spachtel für Leisten, Holzzargen, Möbelkomponenten und Böden

Maschinelles Ausbessern von Holzoberflächen im schnellen, wirtschaftlichen Prozess

Mit UVILUX Putty 1465 und UVILUX Putty 1465-20 hat Teknos zwei neue 100% UV-härtende Spachtel für transparente und pigmentierte Aufbauten entwickelt. Die perfekte Lösung für das zeitsparende maschinelle Spachteln von Leisten, Holzzargen, Möbelkomponenten und Böden mit bis zu 100 m/Min Bandgeschwindigkeit.

Wettbewerbsintensive Produkte erfordern wirtschaftliche Fertigungsprozesse mit hohen Bandgeschwindigkeiten. Das gilt auch dann, wenn Holzqualitäten mit hohem Spachtelbedarf verwendet werden. Für genau solche Anforderungen hat Teknos die beiden UVILUX-Spachtel entwickelt. Beide Produkte eignen sich für die filmbildende Vorbehandlung von Holz in industriellen Prozessen. Durch die hohe Viskosität ist sich das Produkt optimal zum Füllen von schadhaften Stellen wie Ästen, Vertiefungen oder Holzverbindungen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Spachteln sind die UVILUX-Spachtel 1K-Produkte. Es ist kein Härter erforderlich, und die Topfzeit ist nicht begrenzt. Die Spachtel bestehen vollständig aus Trockenmasse und können in einem schnellen Prozess ohne Ofentrockung ausschließlich mit Hilfe einer UV-Lichtquelle gehärtet werden. Die Verarbeitung ist 100% VOC-frei, und es entsteht praktisch kein Überschuss und damit kein Abfall. Der Schleifaufwand bei der Weiterverarbeitung ist minimal.

Neue Möglichkeiten durch abgetönte Varianten

Neben einem transparenten Spachtel gibt es zukünftig auch einen pigmentierten UVILUX Putty. Damit steht industriellen Verarbeitern erstmals überhaupt ein pigmentierter UV-Spachtel zur Verfügung. In der Praxis bedeutet das: Schadhafte dunklere Stellen lassen sich jetzt im schnellen, wirtschaftlichen Prozess maschinell ausbessern. Besonders interessant ist das für Hersteller von Bodenelementen. Ein typischer Einsatzbereich für den pigmentierten UVILUX Putty ist beispielsweise das maschinelle Ausbessern von Astlöchern bei Eichenparkett.

Vielseitige Verarbeitungsoptionen

Beide Spachtel sich flexibel in den Produktionsprozess integrieren. Sie können je nach Anforderung mit Spachtelbox, Extruder, Walze oder manuell aufgebracht werden und eignen sich damit sowohl für profilierte als auch für plane Oberflächen. Durch die manuelle Verarbeitungsmöglichkeit kann der Spachtel auch bei beengten Produktionslinien sofort eingesetzt werden.

Ein entscheidender Vorteil ist die schnelle Weiterverarbeitung. Die UVILUX Spachtel können mit Gallium- und Quecksilberlampen sowie mit UV-LED-Lampen mit 365 und  395 nm Wellenlänge gehärtet werden. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Produktvarianten mit einer Tiefenhärtung bis zu 6 mm bzw. bis zu 12 mm. Beim kombinierten Einsatz von Quecksilber- und Galliumlampen sind mit dem transparenten UVILUX Putty 1465 Bandgeschwindigkeiten bis zu 100 m/Min möglich.

Überzeugende Vorteile

Die neuen UVILUX-Spachtel sind moderne, wirtschaftliche Lösungen mit überzeugenden Vorteilen für industrielle Prozesse. Sie geben Verarbeitern die Möglichkeit, in einem wirtschaftlichen Prozess auch bei Holzqualitäten mit hohem Spachtelbedarf hochwertige Oberflächen zu erzielen. Schadhafte Stellen lassen sich weitgehend ohne zeitintensive manuelle Arbeiten zuverlässig ausbessern - mit dem pigmentierten UVILUX Putty erstmals auch bei dunkleren Oberflächen. Die Verarbeitung ist schnell, einfach und nachhaltig - ohne Härter, ohne begrenzte Topfzeit, ohne Ofentrocknung, ohne VOC-Emission und praktisch ohne Abfall. Zudem lassen sich Lohnkosten und der Platzbedarf für die Produktionslinie minimieren.

UVILUX-Spachtel sind damit die perfekte Spachtel- und Grundierungslösung für moderne, wirtschaftliche Fertigungsprozesse bei Leisten, Holzzargen, Möbelkomponenten und Böden.

WEITERE INFORMATIONen

Mirjana Repic
Business Development Manager
Tel. +45 616 391 72
mirjana.repic[@]teknos.com 

ODER KONTAKTANFRAGE SENDEN

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Spachtel für schnelle, wirtschaftliche Prozesse
  • transparente und pigmentierte Produkte
  • maschinelles Ausbessern auch bei Oberflächen wie Eichenparkett
  • 1 Komponente, keine begrenzte Topfzeit
  • vollständig UV-härtend, keine Ofentrocknung
  • 100% UV, 0% VOC
  • Verarbeitung mit Spachtelbox, Extruder, Walze oder manuell
  • fast kein Überschuss, minimale Schleifanforderung
  • Tiefenhärtung bis zu 12 mm/Min
  • Bandgeschwindigkeit bis zu 100 m/Min (transparent)
  • perfekt für Leisten, Holzzargen, Möbelkomponenten und Böden

UVILUX Putty sind die perfekte Spachtel- und Grundierungslösung, um in einem wirtschaftlichen Prozess auch bei Holzqualitäten mit hohem Spachtelbedarf hochwertige Oberflächen zu erzielen.

Mit UVILUX Putty steht industriellen Verarbeitern erstmals ein pigmentierter UV-Spachtel für das maschinelle Ausbessern von dunklen schadhaften Stellen wie Astlöcher bei Eichenparkett zur Verfügung.