Teknos Deutschland - stark wie nie zuvor

Nach der Integration von Treffert Coatings zählt Teknos Deutschland jetzt auch bei Holz im Innenbereich zu den führenden Industrielack-Herstellern in Deutschland. Neuer Geschäftsführer der neu aufgestellten deutschen Teknos-Gesellschaft ist seit Januar Matthias Lutz. 

Matthias Lutz selbst kommt von der früheren Treffert Coatings GmbH. Der Diplom-Betriebswirt war dort seit 1990 in verschiedenen Funktionen tätig, zuletzt als Group Finance Manager und Site Manager des Hauptstandortes Alzenau. Als Group Finance Manager hat er unter anderem die Internationalisierung des Treffert-Geschäfts und den Aufbau von Tochterunternehmen in Asien und den USA mit vorangetrieben.

Im Januar wurde Matthias Lutz zum Geschäftsführer von Teknos Deutschland berufen. Er folgt in dieser Position André Brunotte, der das Unternehmen verlassen hat.

Starker Standort im Herzen Europas

Teknos Deutschland ist eine der größten Ländergesellschaften innerhalb der Teknos-Gruppe - stark sowohl in den Sparten Metallbeschichtung (schwerer Korrosionsschutz) wie auch bei industriellen Holzlacken für außen (Fenster, Außentüren, Fassaden, Gartenmöbel) und innen (Möbel, Fußböden, Innentüren).

Aktuell gehören dazu drei Standorte in Deutschland mit insgesamt etwa 180 Beschäftigten und Produktionsstätten für Metall- und Holzlacke. Teknos Deutschland trägt rund ein Siebtel zum operativen Umsatz der Teknos-Gruppe bei.

Historisch geht die deutsche Teknos-Gesellschaft auf eine 1892 gegründete Lackfabrik in Fulda zurück, die lange zur Rhodius-Gruppe gehörte und 1999 von Teknos übernommen wurde. Speziallacke aus der Produktion in Fulda schützen Maschinen und Anlagen namhafter Hersteller, aber auch die 2011 fertig gestellte Ostsee-Gaspipeline von Wyborg nach Greifswald.

Breit aufgestellt für die industrielle Holzbeschichtung

Mit der Übernahme des GORI Industriegeschäfts wurde Teknos 2009 zu einem führenden Anbieter von industriellen Holzfensterlacken in Deutschland. Mit der Integration von Treffert Coatings ist inzwischen auch eine bedeutende Position bei Industrielacken für den Innenbereich hinzugekommen. Zu den Stärken, die Treffert einbringt, zählen Lösungen für industrielle Beschichtungsprozesse bei Fertigparkett, Laminat und LVT-Substraten, Digitaldruck-Aufbauten, hochwertigen Möbeloberflächen, Möbelrückwänden sowie Innentüren.

"Wir sind im Bereich Industrial Wood sehr gut aufgestellt", sagt Matthias Lutz. "Wir können industriellen Holzverarbeitern für fast alle Anforderungen vom Holzfenster über feuerhemmende Fassadenbeschichtungen bis zur Digitaldruck-Oberfläche die passende Lösung bieten. Und wir haben einen kompetenten Außendienst und erfahrene Anwendungstechniker, die unsere Kunden vor Ort engagiert betreuen. Deswegen bin ich sicher, dass wir unsere starke Marktposition im Segment Industrial Wood in den kommenden Jahren noch weiter ausbauen werden."

www.teknos.de

Mathias Lutz

Matthias Lutz ist seit Januar neuer Geschäftsführer der Teknos Deutschland GmbH

LESEN SIE MEHR