TEKNOBLADE REPAIR 9000 – intelligente kostensparende Technologie zum Schutz der Vorderkante

Blade-repair-by-DanwindConstruction_1920x1200.jpg

Bis zu 40 % Projektkosteneinsparung bei der Rotorblattreparatur

Ein beschädigtes Rotorblatt kann zu einem Totalausfall der Windenergieanlage führen. Die Erosion von Rotorblättern verursacht enorme Reparaturkosten, insbesondere auf See mit bis zu 300-mal höheren Kosten als an Land. Derzeit gibt es 75.000 Rotorblätter auf der Welt, die bis zu einem gewissen Grad repariert werden müssen.

Die auf Elastomer basierende lösemittelfreie TEKNOBLADE REPAIR 9000 Beschichtungslösung ist eine kostensparende und nachhaltige Innovation, die speziell für die Reparatur von Rotorblättern einer Windenergieanlage entwickelt wurde. Im Vergleich zur Rotorblattreparatur mit gängigen Lösungen kann mit unserem Produkt eine Projektkosteneinsparung von durchschnittlich bis zu 40 % erzielt werden. Dies ist ein großer Vorteil für die Windenergiebranche, zumal die Lebensdauer von Rotorblättern in etwa verdoppelt werden kann, wenn sie mit TEKNOBLADE REPAIR 9000 repariert wurden.

Rotorblätter einer Windkraftanlage

Revolution in der Rotorblattreparatur: Ein Anstrich anstatt drei

Um beschädigte Kanten zu reparieren, sind bei üblichen Reparaturlacksystemen in der Regel drei Schichten (Grundierung, Füller und Decklack) erforderlich. Mit dem zeitsparenden hochwertigen TEKNOBLADE REPAIR 9000 Reparaturlack benötigen Sie nur einen Anstrich. Eine typische Reparaturzeit mit gängigen Lösungen beträgt zwei Tage für ein Rotorblatt – mit TEKNOBLADE REPAIR 9000 schätzt Teknos die Reparaturzeit auf drei Rotorblätter pro Tag. Dadurch lassen sich die Reparaturarbeiten um das Sechsfache beschleunigen.

Das Produkt hat eine Aushärtezeit von nur wenigen Minuten im Vergleich zu den zwei Stunden, die herkömmliche Systeme benötigen. Dies bedeutet bis zu 50 % weniger Ausfallzeit für die Windenergieanlage und damit erhebliche Kosteneinsparungen. TEKNOBLADE REPAIR 9000 ermöglicht außerdem ein einzigartiges und flexibles Applikationszeitfenster: Der Lack kann bei Temperaturen unter Null bis +35 °C verarbeitet werden. Das größere Applikationszeitfenster führt zu einer weitaus besseren Auslastung der Arbeitskräfte und Arbeitsschichten mit bis zu 25 % mehr Arbeitstagen pro Jahr. Eine wahre Revolution in der Rotorblattreparatur.

weitere Informationen erhalten

Martin Mehler
Business Development Manager Energieindustrie
martin.mehler[@]teknos.com
Mobil: +49 173 259 5640

FRAGE STELLEN

Möchten Sie mehr über unsere Lösungen für die Wartung von Windenergieanlagen erfahren?

* Eingabe erforderlich

Mit der Übermittlung Ihrer Daten stimmen Sie der Datenschutzerklärung von Teknos zu. Ihre personenbezogenen Daten werden nur innerhalb der Teknos Gruppe verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. 

Sie interessieren sich für die Industrielackierung? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Zur Anmeldung bei unserem Newsletter PAINING NEWS